Rischart Übersicht

Die 1. Generation


Max Rischart senior gründete im Jahr 1883 die Bäckerei. Von Anfang prägte er den Qualitätsstandard „Rischart“. Mit starkem Willen und großem Fleiß gelang es ihm, eine der größten Münchner Bäckereien seiner Zeit aufzubauen.

Max Rischart senior war ein Bäcker und Melber aus Pöcking am Starnberger See. 1872 zog er mit seiner Fraeu Helene, geb. Heilrath, und seiner ersten Tochter Sophie nach München. Im Mai 1883 gründete er in der Ickstattstraße 7 seine erste eigene Bäckerei.

Er hatte einen guten Zeitpunkt gewählt, um eine eigene Bäckerei zu gründen, denn München wuchs in jener Zeit in einem enormen Tempo. Schon bald wurde die alte Backstube zu klein, und Rischart suchte einen neuen Laden, erst zog er in die Ickstattstraße 12. 1896 erwarb er schließlich ein Haus in der Fraunhoferstraße 30. Bis heute ist dieses Haus, das inzwischen die Nummer 44 bekommen hat, das Stammhaus von Rischart’s Backhaus.